Babygedanken schauen – Idee für Geschwister-Kinder

Die Idee ist …

... zu raten, was das Baby denkt.

Die Idee ist für Ihr größeres Kind. Wenn Sie auch ein Baby haben.

Schlagen Sie Ihrem größeren Kind vor, sich das Baby genau anzusehen. Dabei können Sie zum Beispiel diese Sätze sagen:

  • „Schau dir [Name des Babys] mal genau an und überlege, was er/sie denken könnte.“
  • „Denk dir eine Geschichte dazu aus.“
  • „Hast du eine Idee, was [Name] gerade will?“
  • „Spiel [Name] deine Idee vor. [Name] kann zuschauen.“

Zum Beispiel:

  • „Du stellst dir vor, dass [Name] Hunger hat? Dann Spiele Essen kochen und füttern mit einer Puppe.“
  • „Du denkst, dass [Name] wirklich Hunger hat? Dann können wir das Essen vorbereiten und das Baby füttern.“
  • „Du glaubst, dass [Name] an Tiere denkt? Dann verwandle dich in ein Tier: mit Geräuschen und Bewegungen.“
  • „Welche Ideen hast du noch?“

Wie lange brauchen wir?

Keine Zeitvorgabe

Wer macht mit?

Eltern und Kinder: Baby und Geschwisterkind

Was brauchen wir?

Geduld und Ideen, wenn Ihr Kind keine eigene Idee hat.

Zum Beispiel:

  • Musik machen und singen
  • krabbelnd Gegenstände holen
  • mit den Fingern in der Luft malen
  • etwas Neues anziehen
  • die Haare schön machen und so weiter!

Worauf ist zu achten?

Vielleicht kann Ihr größeres Kind das Spiel noch nicht allein mit dem Baby spielen. Dann ist es wichtig, dass Sie dabei sind.

Aber es ist schön, wenn Ihre Kinder sich unbeobachtet fühlen.

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.