Ballon-Matratze

Die Idee ist …

... ganz bewusst den eigenen Körper zu fühlen.

Blasen Sie mindestens 10 Luftballons zur Hälfte auf. Die Ballons sind nun schön weich.

Nehmen Sie einen Kopfkissenbezug oder einen Bettdeckenbezug und füllen Sie ihn mit den Ballons.

Ihr Kind kann dabei helfen.

Der Bezug soll voll sein mit den Ballons. Schon ist die Ballon-Matratze fertig!

Legen Sie den Bezug auf einen weichen Teppich auf den Boden. Jetzt kommt der große Moment:

Ihr Kind darf sich auf die Ballon-Matratze legen.

Fühlt sich das schön an?

Sie können die Ballon-Matratze mit den Händen sanft bewegen. Oder Ihr Kind bewegt sich auf der Matratze langsam hin und her. Wie in einer Wiege.

Fordern Sie Ihr Kind auf, ganz bewusst den eigenen Körper zu fühlen oder einzelne Körperteile: Beine und Füße, Arme und Hände, Bauch oder Rücken und Po, Hals und Kopf. 

Wie fühlt sich das an, sich auf den Ballons zu bewegen?

Sie können auch Musik anmachen. Und Ihr Kind bewegt sich zur Musik.

Wie lange brauchen wir?

Rund 10 bis 30 Minuten

Wer macht mit?

Eltern und Kinder ab etwa 1 Jahr

 

Was brauchen wir?

  • Einen Kissenbezug oder einen Bettdeckenbezug
  • Mindestens 10 Luftballons

Worauf ist zu achten?

Bleiben Sie bei Ihrem Kind. Lassen Sie ihr Kind nicht allein mit der Ballon-Matratze spielen.

Blasen Sie die Ballons nur zur Hälfte auf. Dann platzen sie nicht.

Hinweis: Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking).
Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.