Wunsch-Glas

Die Idee ist …

... die eigenen Wünsche im Blick zu behalten.  

Die Corona-Zeit verlangt viel von Eltern ab: Die Kinder brauchen mehr Aufmerksamkeit, vielleicht läuft es beruflich anders oder es sind finanzielle Sorgen da. Eigene Wünsche werden nun oft zurückgestellt. Dabei ist es sehr wichtig, sich schöne Momente zu bewahren. Etwas zu unternehmen, was guttut. Allein, mit der Familie und auch als Paar. Das Wunsch-Glas hilft dabei!

Vorbereitung:

Nehmen Sie ein schönes Glas und stellen Sie es an einen festen Platz in der Wohnung. Daneben legen Sie kleine Zettel in zwei Farben – eine Farbe ist für Sie, die andere für Ihren Partner oder Ihre Partnerin.

So geht´s:

Wenn im Alltag ein Wunsch auftaucht, schreiben Sie ihn auf. Und legen Sie den Zettel in das Glas. So geht kein Wunsch verloren. Schließlich sind Wünsche nicht immer sofort erfüllbar.

Schreiben Sie am besten konkrete Wünsche auf. Etwas, das Sie allein oder als Paar machen möchten. Zum Beispiel:

  • Ich möchte mit Dir einen schönen, langen Spaziergang machen.
  • Ich möchte in Ruhe ein Buch lesen.
  • Ich möchte von Dir massiert werden.  

Vereinbaren Sie eine Zeit, zu der Sie gemeinsam in das Glas schauen. Zum Beispiel jeden Sonntagmorgen. Jeder liest nun einen Zettel des anderen vor. Lässt sich der Wunsch heute erfüllen? Überlegen Sie, was möglich ist. Vielleicht können Sie auch einen festen Termin für die Erfüllung des Wunschs vereinbaren.

Wichtig: Spüren Sie in sich hinein, ob Sie den Wunsch Ihres Gegenübers teilen. Und ob Sie den Wunsch erfüllen möchten. Es ist kein Muss! Bleiben Sie sich selbst treu und reden Sie über Ihre Gefühle.

Das Glas ist immer offen. Bei jeder neuen Idee kann ein neuer Zettel geschrieben werden. Ohne sich abzusprechen. So erleben Sie auch Überraschungen – was spannend sein kann!

Haben Sie schon die Black-Box entdeckt?

Wünsche und Probleme liegen häufig nah beieinander. Für schwierige Themen gibt es die Black-Box. Zum Beispiel für ein Problem, das Sie gerade nicht mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin besprechen möchten – das aber nicht verloren gehen soll.

Wie lange brauchen wir?

  • Rund 10 Minuten für die Vorbereitung
  • Für die Erfüllung der Wünsche unterschiedlich lang

… und zwischendurch immer wieder ein paar Minuten für das Aufschreiben neuer Wünsche.

Wer macht mit?

Eltern

Was brauchen wir?

  • Ein schönes Glas
  • Zettel in zwei verschiedenen Farben

Worauf ist zu achten?

Auch wenn Sie alleinerziehend sind, können Sie natürlich ein Wunsch-Glas anlegen. So werden Sie regelmäßig daran erinnert, auch auf Ihre eigenen Bedürfnisse zu achten.

Nehmen Sie sich eine feste Zeit, um in das Glas zu schauen. Zum Beispiel immer am Sonntag-Abend. Und überlegen Sie in Ruhe, wie Sie sich Ihre Wünsche erfüllen können.

Vielleicht möchten Sie jemanden um Unterstützung bitten?